vita.PD unterstützt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Leistungen der Prävention umfassend, schnell und effizient zu erbringen

Stefan Gros
Leiter der Prävention

Praktische Vielfalt: Digitale Unterstützung bei der Präventionsarbeit

Durch das digitale Speichern und Verwalten von Informationen erweist sich vita.PD als praktische Software für alle Anforderungen der Zukunft.

Durch eine Schnittstelle zu Excel sowie durch die Integration aller bestehenden Daten und die Einbindung von Word-Vorlagen optimiert vita.PD die Arbeitsabläufe im Präventionsbereich.

Elektronische Betriebsakte

In vita.PD werden alle Daten zur Betreuung von Mitgliedsunternehmen, der Ermittlung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie der Planung von Schulungen digital gebündelt. Da die gesamte Eingangspost des Präventionsdienstes eingescannt wird, fungiert vita.PD als eine umfassende Dokumentenbibliothek.

Im Ausbildungsbereich ermöglicht vita.PD den Zugriff auf die Daten der Teilnehmer und der Referentenverwaltung. Auch auf die Inhalte des Leistungsbereiches kann zugegriffen werden. Darüber hinaus lassen sich Unfalluntersuchungsberichte oder BK-Ermittlungsdokumente sowohl durch eine direkte Navigation als auch durch eine Volltextsuche schnell auffinden und mit nur einem Klick der entsprechenden Akte zuordnen.

In der elektronischen Betriebsakte kann zudem der Präventionsindex (PI) als Diagramm dargestellt werden. Der PI ist eine BGHM eigene Klassifizierung von definierten Kriterien, die der Vergleichbarkeit von Betrieben im Rahmen der Betriebsbetreuung dienen.

Schnelle Betriebsauswahl

Vielfältige Auswahlmöglichkeiten unterstützen die Präventionsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter bei der Betriebssuche: Neben einer Schnellsuche sorgen 33 separat auswählbare Kriterien für ein einfaches Auffinden der gewünschten Betriebe. Das System kann sowohl nach klassischen Suchkriterien wie Betriebsname, Ort, Postleitzahl oder Straße suchen als auch Kriterien wie Mitgliedsbeginn, letzter Betriebsbesuch oder Gefahrtarifstellen heranziehen.

Um einen schnellen Zugriff auf häufig zu kontaktierende Großbetriebe zu ermöglichen, können Anwenderinnen und Anwender Betriebe als Favoriten anlegen. Darüber hinaus können sie den Seitenaufbau entsprechend ihrer Gewohnheiten und erforderlichen Informationen individuell anpassen.

Optimale Verwaltung

Damit verschiedene Behörden einen Betrieb nicht innerhalb kürzester Zeit besuchen oder parallel informieren, gibt es im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) einen Datenaustausch. Die zuständige Aufsichtsperson sieht so den aktuellen Stand und kann ggf. Rücksprache mit der entsprechenden Behörde halten.

Auch die Außeneinsätze von Messtechnikern können in vita.PD gesteuert werden. Liegen die Messanforderungen vor, können mit einer live berechneten Entfernung zum Einsatzort die verfügbaren Techniker mit Qualifikation und Einsatzzeit im aktuellen Monat angezeigt werden.

Unterstützung bei der Beratung

Mit Hilfe der App vita.MOBILE können relevante Informationen für Betriebsbesuche auch unterwegs genutzt werden. Dazu müssen im Vorfeld lediglich die Betriebsdaten aus vita.PD als Offline-Version gespeichert werden. Der Aufwand vor Ort und die Datenpflege im Nachgang bleiben durch eine spätere Rückübertragung sehr gering.

Unter Berücksichtigung des Sozialdatenschutzes lassen sich Beitragsstatistiken und detaillierte Unfallinformationen dem ausgewählten Betrieb automatisch zuordnen.

Ihre Funktionen

vita.PD

Verwaltung, grafische Darstellung und deutschlandweite Disponierung der Messtechnik

Betriebsbesuche inkl. Feststellungen und Maßnahmen durchführen

Übertragung der elektronischen Betriebsakte in vita.MOBILE

Auftragsverwaltung inkl. Maßnahmen-Management für Erste Hilfe, Fahrsicherheitstraining und Individualprävention

Elektronische Betriebsakte

Grafische Darstellung des Präventionsindexes