Aktenzugriff von jedem Ort aus, klare Workflows und Schriftwechsel direkt aus dem System heraus – das alles schätzt die Sachbearbeitung an vita.REHA

Fredi Lahr
Leiter der Rehabilitation

Wegbegleiter bei Wiederherstellung der Gesundheit

Mensch im Mittelpunkt: Schnelle und einfache Bearbeitung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten durch vita.REHA.

Flexibler Zugriff auf elektronische Akte, einfache Kommunikation und zielgerichtete Steuerung.

Alle Informationen im Blick

Mit dem Softwarepaket vita.REHA können alle Aufgaben rund um Arbeitsunfälle, Wegeunfälle und Berufskrankheiten verwaltet werden. Hierzu zählen beispielsweise die Aufnahme, die Bezahlung von Arzt- bzw. Medikamentenrechnungen, Wiedereingliederungsmaßnahmen und Rentenansprüche. Darüber hinaus unterstützt die Anwendungskategorie bei der Steuerung der Heilbehandlung und einer schnellen sowie sicheren Kommunikation mit allen am Prozess beteiligten Stellen.

Lästiges Abheften von Papier oder umständliches Suchen von Dokumenten gehören der Vergangenheit an. Die Kategorie vita.REHA bietet mit fest definierten Workflows vereinfachte Abläufe. Mit ihren klaren Strukturen erlaubt die elektronische Akte zudem deutlich mehr Fälle unterhalb der Ebene des gehobenen Dienstes zu bearbeiten. Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter werden entlastet und können sich verstärkt ausbildungsadäquateren Aufgaben wie z.B. dem Reha-Management und der Fürsorge von krebserkrankten Menschen widmen.

Integriertes Dokumenten-Management

Die elektronische Akte steht den Anwendern überall und jederzeit zur Verfügung. Ein in vita.REHA integriertes Dokumenten-Management-System bietet in diesem Zusammenhang noch weitere vielfältige Optionen: Sachbearbeitung im Homeoffice, Außendienstzugriff über das Internet oder individuelle Ausweitung des bestehenden Systems. Die Anwenderinnen und Anwender können so den aktuellen Stand der Informationen zeitnah und unkompliziert erfragen.

Weitgehend papierlose Verwaltung

Die gesamte Eingangspost wird sortiert, gescannt, mit einer elektronischen Signatur versehen und anschließend im elektronischen Archiv abgelegt. Die „Optische Zeichenerkennung“ (OCR) stellt fest, ob es sich um einen D-Arzt-Bericht, eine KD10-Mitteilung, eine Unfallanzeige oder eine Rechnung handelt. Zudem werden alle für die weitere Verarbeitung notwendigen Daten extrahiert und in der elektronischen Akte abgespeichert. Den so angestoßenen Workflow ordnet die Software der zuständigen Sachbearbeitung zu: Service, Unfall, Berufskrankheit oder Reha-Management. Für die Arbeit ist demnach kein Papierfluss notwendig - es muss keine Akte aus der Registratur angefordert werden.

Mobiles Reha-Management

Mit Hilfe der App vita.MOBILE können relevante Informationen für Besuche bei Versicherten auch unterwegs genutzt werden. Dazu müssen zuvor nur die relevanten Daten aus vita.REHA als Offline-Version gespeichert werden. Der Aufwand vor Ort und die Datenpflege im Nachgang bleiben durch eine spätere Rückübertragung sehr gering.

Ihre Funktionen

vita.REHA

Elektronische Unfall/BK- Akte

Komplett automatisierter Austausch mit Dritten über elektronische Schnittstellen

Heilverfahrens- steuerung nach Weller

Mehrstufiges Genehmigungs- verfahren und Qualitätssicherung bei Zahlungs- vorgängen

Elektronische Signatur bei Zahlungsvorgängen

Übertragung der elektronischen Versichertenakte in vita.MOBILE